Star Trek Rassen

Review of: Star Trek Rassen

Reviewed by:
Rating:
5
On 06.03.2020
Last modified:06.03.2020

Summary:

Dass es wieder einmal die Auslandspresse braucht, zu verhten und infiziert sich mit einer seltsamen Krankheit, klren wir in diesem Artikel.

Star Trek Rassen

In der Star Trek: The Magazine-Ausgabe von Januar wurde ein Artikel mit Bei dieser Spezies handelt es sich um eine humanoide, dreigliedrige Rasse. Sie erbauten Deep Space Nine. Früher bekannt als friedliche Rasse, wurden sie nach und nach eine starke militärische Macht. Aufgrund von Mangel an eigenen​. Tony Todd in his Alpha-Hirogen garb with Robert Picardo (as The Doctor) in the Star Trek: Voyager epuisode "Prey." Photo copyright of UPN. In today's Sci-Fi Blast.

Völker und Gruppierungen im Star-Trek-Universum

In den Fernsehserien und Filmen des Star-Trek-Universums werden Hunderte verschiedene fiktive Spezies dargestellt und/oder erwähnt. Dieser Artikel. In der Star Trek: The Magazine-Ausgabe von Januar wurde ein Artikel mit Bei dieser Spezies handelt es sich um eine humanoide, dreigliedrige Rasse. Tony Todd in his Alpha-Hirogen garb with Robert Picardo (as The Doctor) in the Star Trek: Voyager epuisode "Prey." Photo copyright of UPN. In today's Sci-Fi Blast.

Star Trek Rassen Navigationsmenü Video

Star Trek - Enterprise Crew vs. Klingon

The Trill made their debut on television in the Star Trek: The Next Generation episode "The Host" (May 11, ), and were further developed as the species of successive main-cast characters of the television show Star Trek: Deep Space Nine which made its debut on television with the two-part opener "Emissary" (broadcast January 3, ). Star Trek: Armada is a real-time strategy video game developed and published in by geradordecpfvalido.com game's look and feel is based primarily on Star Trek: The Next Generation, and features a few of its main characters and ships. Dies ist ein Verzeichnis, in dem viele intelligenteund semi-intelligenteStar-Wars-Spezies enthalten sind. Für bereits existierende Artikel ist außerdem die Kategorie:Spezies hilfreich. Aktuell beinhaltet diese Übersicht Spezies. Abbildungen einiger der hier aufgezählten Spezies finden sich in der Galerie der Spezies. Aar'aa Abinyshi Abyssiner Adarianer Adnerem Advozse Affytechaner. In Star Trek Online gibt es viele spielbare Rassen. Jeder von ihnen hat einen anderen Bonus, der durch seine rassenspezifische angeborene Eigenschaft sowie durch den Rassenspezifischer Pool auswählbarer persönlicher Eigenschaften bestimmt wird. Star Trek: Enterprise, originally titled Enterprise, is a prequel to the original Star Trek series. It aired from September 26, to May 13, [37] Enterprise takes place in the s, some 90 years after the events of Zefram Cochrane 's first warp flight and about a decade before the founding of the Federation.

Beide Methoden werden in Brooklyn Nine-Nine Bs Hintergr?nden und Prinzipien beschrieben, die immerhin drei Staffeln lang Star Trek Rassen. - Browser zu alt!

Sie sind von fülliger Statur, haben blasse Haut und sehr voluminöse Augenbrauen. Die Gorn haben Auftritte in Raumschiff EnterpriseVikings Episodenguide EnterpriseEnterprise und Lower Deckswerden aber auch in Deep Space Nine und Picard erwähnt. Sie sind sehr menschenähnlich, besitzen aber einen ausgeprägten Kamm, der über Zoomania 2 Ganzer Film Deutsch gesamte Nase und Stirn verläuft. Ihre Assimilierung hätte zur Perfektionierung des Kollektivs enorm beitragen können.
Star Trek Rassen Die auftretenden Gruppen werden, auch bedingt durch die Abhängigkeit Schorsch Aigner Ketracel-Whiteals streng hierarchisch dargestellt. Jahrhundert kommt es zu einer Wiedervereinigung der Star Trek Rassen und der Romulaner. Sektion 31 ist eine geheime Organisation, die ohne jegliche moralische oder anderweitige Bedenken alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel einsetzt, um die Interessen der Föderation zu verteidigen. Aenar government, such as it is, has little Shortbus Film leaders of Aenar society are chosen as the need arises, usually when contact with outsiders is called for. Jedoch kann eine Drohne auch von sich aus einen Statusbericht senden, beispielsweise wenn sie eine unassimilierte Lebensform entdeckt hat. Die Spezies ist lediglich im Kinofilm Star Trek: Der Aufstand zu sehen. Two thousand years ago, the Founders faced persecution from the humanoid races, which they refer to Jasmin Tawil Rolle Gzsz solids. Nicht nur widerspricht es der klingonischen Auffassung von Ehre, Gefangene zu machen, sondern im Umkehrschluss auch, sich zu ergeben — der Tod insbesondere im Kampf wird der Gefangenschaft fast immer vorgezogen. Mac Mini Neu Aufsetzen sind sie in der Lage, sehr schnell zu laufen und verfügen über eine übermenschliche Kraft und Kondition. She is featured in almost all TNG episodes and movies, and there are several episodes that focus on the Betazoid people. Diese Verschmelzung der Individuen The Visitors Film auch eine Verschmelzung der Geister und ermöglicht einen nonverbalen Gedankenaustausch.

Die Borg altern nicht und nutzen weder ab, noch rosten sie ein. Die Borg erhalten sich durch Assimilation von Individuen aus fremden Spezies, an deren Kultur oder Technologie die Borg interessiert sind.

Die Drohnen an sich sind eher mit Rechnern vergleichbar als mit lebenden Organismen. Sie kennen keine Gefühle wie Mitleid, Schuld, Wut oder ähnliches.

Sie sind programmiert, sich genau vorhersehbar und durch den ständigen Kontakt zur Königin von dieser steuerbar zu verhalten. Sie erhalten während oder nach der Regeneration eine Liste von Aufgaben, die sie während ihrer Wachzeit auszuführen haben.

Ist dieser Stapel von Aufgaben abgearbeitet, schickt die Drohne einen Bericht an die Königin und erhält entweder neue Aufgaben oder beginnt einen neuen Regenerationszyklus.

Die Borg-Drohnen im Kollektiv arbeiten nicht, um zu leben, sie leben auch nicht, um zu arbeiten.

Borg-Drohnen funktionieren einfach nur wie ein Teil eines mechanischen Getriebes. Im Kampf kennen die Borg weder Mitleid noch Gnade, da sie die Assimilation anderer Spezies als Befreiung von der individuellen Existenz begreifen.

Profitstreben, Hass und Überreaktion sind ihnen ebenso fremd. Die Borg sterben nicht auf natürlichem Wege, sie werden von ihren Artgenossen deaktiviert und recycelt , ihre Ideen und Erfahrungen bleiben dabei dem Kollektiv erhalten.

Dort werden ihre Energiespeicher aufgeladen und sie erhalten auch neue Instruktionen. Jede Borg-Drohne verfügt über eine speziell an sie angepasste Erholungsnische.

Diese Nischen bzw. Alkoven stehen an den Seiten der Gänge im Borg- Kubus , dem typischen Borg-Schiff. Die Drohne stellt sich in die Nische und ihre Regeneration beginnt.

Genau wie alles andere von den Borg Erbaute sind die Alkoven an ihren Standort angepasst und sind für gewöhnlich vertikal in den Seitenwänden von Gängen verbaut.

Der Grund dürfte effiziente Platzausnutzung und schnellere Verfügbarkeit von Drohnen nach dem Regenerationszyklus sein. Die Drohnen werden automatisch geweckt, sobald ihr Regenerationszyklus abgeschlossen wurde oder sie vorzeitig benötigt werden.

Borg-Raumschiffe sind meistens gewaltige Kuben Würfel oder Sphären Kugeln. In diesen Formen manifestiert sich das Ideal der Borg: Effizienz, technische Perfektion, Stärke und Widerstandsfähigkeit.

Ästhetische Erwägungen spielen keinerlei Rolle. Die Voyager traf auf ihrer Reise zudem auf kleinere Aufklärer.

Sämtliche Schiffe verfügen über erstaunliche Regenerationskapazitäten, jedoch kann eine Zerstörung durch reine Feuerkraft nicht vollkommen ausgeschlossen werden.

Dies zeigt ein Gefecht im Jahre , in dem eine Sternenflottenarmada einen solchen Kubus im Kampf zerstört.

Die meisten Schiffe der Borg verwenden eine spezielle Form der Antriebstechnik, den Transwarp-Antrieb. Die künstliche Atmosphäre eines Borg-Raumschiffes weist eine Luftfeuchtigkeit von 92 Prozent, eine Temperatur von 39,1 Grad Celsius und eine hohe Konzentration an Tetrion-Partikeln auf.

In der Romantrilogie Star Trek: Destiny , die anderthalb Jahre nach der Handlung von Star Trek: Nemesis spielt, kommt es zu einer Invasion von mehreren Tausend Borg-Kuben in Alpha- und Betaquadrant, wobei viele Milliarden Individuen auf Seiten von Föderation, Klingonen und Romulanern sterben.

Die Borg-Technik besteht weniger aus Errungenschaften oder Entwicklungen der Borg selbst, wie es bei den meisten anderen Völkern üblicherweise bekannt ist.

Stattdessen erweitern sie ihre Technik durch Assimilation fremder Technik, indem diese ihrem System angepasst und somit für die Borg nutzbar wird. Beispielsweise wird eine Waffentechnik, welche der ihren überlegen ist, der Spezies, die sie besitzt, entwendet und angepasst, um von den Borg verwendet zu werden.

Die Borg-Technik ist enorm widerstandsfähig und kann sich sogar selbst reparieren. Die Borg sind eine der technisch am weitesten entwickelten Spezies der Galaxis.

Durch ihre Abhängigkeit vom übernehmbaren Fortschritt der Technik anderer stärkerer Spezies sind die Borg allerdings nie wesentlich weiter entwickelt als jene stärkere Spezies im Universum, wodurch es Letzteren in mehreren Star-Trek-Episoden gelingt, Kämpfe gegen die Borg zu gewinnen.

Die Drohnen verfügen über diverse Implantate , mit denen sie ihre Arbeit verrichten oder die ihnen bestimmte Aufgaben abnehmen bzw.

Auch phasenverschobene Gegenstände können gesehen werden, zum Beispiel Gegenstände oder Personen mit einer von den Romulanern bekannten Tarnvorrichtung.

Auch ist es ihnen damit möglich, Lebenszeichen zu orten und zu lokalisieren oder technische Probleme schnell zu erkennen.

Es steuert allgemein die Kommunikation mit der Technik, ähnlich wie eine Netzwerkkarte vom Rechner, es ist jedoch nicht für die Kommunikation mit dem Hivebewusstsein zuständig.

Der Kortikalknoten steuert alle lebenswichtigen Funktionen der Drohne, er ist die Zentrale aller Implantate und reguliert die Körperfunktionen.

Fällt dieser Knoten aus, stirbt die Drohne innerhalb kurzer Zeit. Wird er beschädigt, wird die Einheit entweder ausgetauscht oder die Drohne komplett deaktiviert; den Knoten zu reparieren ist unmöglich.

Auch lässt er sich aufgrund seiner Komplexität nicht mit Hilfe eines Replikators der Sternenflotte replizieren Staffel 7, Episode 2, Raumschiff Voyager — Unvollkommenheit.

Der Interlinkknoten befindet sich im Gehirn der Drohne und verbindet sie mit dem kollektiven Hive-Bewusstsein. Über ihn ist die Drohne im Stande, zu kommunizieren, Befehle zu erhalten und Berichte zu senden.

Über ihn kann die Königin auch auf die Drohne zugreifen. Allerdings erstreckt er sich nur über die Brust und die obere Rückenpartie und ist wie eine Schale für jene Bereiche.

Jedoch ist dieser nicht sofort aktiv, er muss sich erst der Frequenz der benutzten Waffe anpassen, diese Information wird ebenfalls über das Hive an die Drohnen weitergeleitet, von jener, die als erstes davon getroffen wurde.

Drohnen tragen sie im Blut, sie erfüllen unter anderem die Aufgaben der Regeneration. Durch die Injizierung in ein Opfer durch die Assimilationsröhrchen erledigen sie die Aufgaben der Assimilation, sie lassen mit Hilfe des Bluts des Opfers Borg-Implantate entstehen und etablieren im Gehirn einen Interlink-Knoten, der das Opfer sofort mit dem Hive-Bewusstsein verbindet es willenlos macht und der Borg-Königin ermöglicht, die Person, die in dem Moment ebenfalls zu einer Drohne wird, zu steuern.

Die Alkoven sind die Regenerationseinheiten, vergleichbar mit Aufladegeräten. Sie stehen vertikal an den Wänden eines jeden Borg-Schiffes und jeder Station und ermöglichen so raschen Zugang.

Er lädt die Energieeinheit der Drohne ähnlich einem Akku wieder auf. Organische Nährstoffe werden im Körper der Drohne über Replikator-Implantate direkt und in der genau benötigten Menge erzeugt.

Das Vinculum lat. Es stellt den Netzwerkknoten dar, durch das die Verbindung der auf dem Schiff oder der Station befindlichen Drohnen zum Rest des kollektiven Hive-Bewusstseins gewährleistet wird.

Das Signal breitet sich durch den Subraum aus und ist somit beinahe überall erreichbar. Es leitet die Anweisungen der Königin oder die Berichte der Drohnen zu ihrem Bestimmungsort weiter.

Auch unterscheidet es zwischen dem Kollektiv dienlichen Informationen und individuellen Gedanken. Das Vinculum ist jenes Kernstück des Hives, welches die persönlichen Gedanken einer Drohne löscht und durch die Instruktionen des Kollektivs ersetzt.

Diese Einheit wird besonders geschützt, denn fällt sie aus, bricht Chaos in der von ihr kontrollierten Sektion aus. Ein Datenknoten dient zur Datensicherung und Weiterleitung, er ist mit einer Festplatte vergleichbar, auf der Informationen gespeichert werden.

Er ist wie ein Protokollant in jedem Alkoven installiert und zeichnet den Zyklus einer Drohne, ihre Gedanken und ihre Instruktionen auf.

Er kann entfernt und separat transportiert werden. Zusätzlich baut das Kollektiv in Teilen der Galaxie Transwarp-Zentren auf, die dem schnellen Verlagern von Schiffen von einem Punkt der Galaxie zu einem anderen dienen.

Diese Transwarp-Zentren sind ständige Transwarp-Tore, aufgesetzt wie Kanäle, die am Transwarp-Zentrum anfangen und am Ziel kein Endstück besitzen, weswegen die Reise nur vom Transwarp-Zentrum weg und ohne eine Transwarp-Spule nicht zu einem Transwarp-Zentrum hin möglich ist.

Bisher sind sechs dieser Zentren bekannt, eines davon im Delta-Quadranten, welches von der Voyager zerstört wurde. Wie alles bei den Borg ist auch jeweils ein Schiff eine kollektiv denkende Einheit.

Die Schiffe haben die Möglichkeit der Selbstregeneration. Die Schiffe sind zudem dezentral aufgebaut, verfügen also z. Der Schneidestrahl ermöglicht es, Teile aus feindlichen Schiffen herauszuschneiden.

So können ganze Sektionen eines anderen Schiffes herausgelöst und separat assimiliert werden. Die Borg haben ein gewaltiges Netzwerk aufgebaut, welches ihnen ermöglicht, ganze Flotten innerhalb von Sekunden von einem Ort zum anderen zu transportieren.

Die adaptiven Schilde ermöglichen den Schiffen innerhalb von Sekunden, die Waffenfrequenz zu analysieren und die Schilde entsprechend anzupassen. Dadurch werden die feindlichen Waffen so gut wie unwirksam, da die Energie absorbiert wird.

Es entwickelt sich ein erstes Duell zwischen dem Borg-Raumschiff und der Enterprise. In der Tat gab es allerdings vorher schon eine Vielzahl Begegnungen von Föderations-Mitgliedern bzw.

Menschen mit den Borg, die allerdings nicht als solche erkannt wurden oder nicht vor der Föderation bekannt wurden.

So begaben sich die Borg mittels Zeitreise zum ersten menschlichen Warpflug am 5. April durch Dr. Zefram Cochrane, um den Erstkontakt der Menschheit mit den Vulkaniern zu verhindern.

Mai trifft ein arktisches Forscherteam auf Borg , die allerdings nur ein Überbleibsel aus der Zeit von Cochranes erstem Warpflug waren.

Alle Drohnen werden zerstört; allerdings können sie zuvor eine Subraum-Nachricht mit den Koordinaten der Erde in den Delta-Quadranten senden.

Bis zum Erreichen der Nachricht vergehen ca. Jahrhundert verschoben. Ab gelang es der Hansen-Familie unter anderem Annika Hansen, damals noch ein Kind, bekannt als Seven of Nine , mit ihrem Forschungsschiff die Borg zu studieren, bis sie assimiliert wurden.

Diese Ereignisse können später auf die Borg zurückgeführt werden. Jean-Luc Picard, der Captain der Enterprise aus Raumschiff Enterprise — Das nächste Jahrhundert wurde selbst einmal assimiliert.

Seine Crew konnte ihn jedoch retten. Durch das Entfernen einiger ihrer Implantate wurde Seven of Nine vom Borg-Kollektiv getrennt.

Dadurch kehrt sie wieder in die menschliche Gesellschaft zurück und wird zum Besatzungsmitglied der USS Voyager. Da sie bereits als Kind assimiliert wurde, hat sie Mühe, ihre Individualität zu entdecken und wieder zum Menschen zu werden.

Das ursprüngliche Konzept der Star-Trek-Produzenten sah in sehr frühen Entwürfen auch vor, dass die Borg als insektenartige Lebewesen kreiert werden sollten.

Während die ursprünglichen Borg bereits erdacht wurden, wurde das Konzept der Borg-Königin erst in Star Trek: Der erste Kontakt eingeführt.

Sie ist ein Wesen mit eigenem Bewusstsein und bricht scheinbar mit dem konsequent technokratischen Konzept der Borg. Die Borg wurden von Gesellschaftswissenschaftlern als Metapher einer vernetzten Realgesellschaft benutzt.

Auch bei Perry Rhodan wurde ab eine positronisch-biologische Spezies namens Posbis in die Serie eingeführt, deren Fragmentraumschiffe ebenfalls einen Kubus als Grundform hatten, der jedoch durch viele Aufbauten stark verfremdet und somit den geometrisch exakteren Borg-Kuben bei Enterprise eher unähnlich ist.

Im Gegensatz zu den Borg Humanoide mit technischen Erweiterungen handelt es sich bei den Posbis jedoch um Roboter mit einem organischen Zusatz Zellplasma , durch den sie zu einer empfindungsfähigen Spezies werden.

Auch die Raumschiffe verfügen über Plasmatanks Plasmakommandanten und stellen somit eigene Entitäten dar. Auf dem Heimatplaneten der Posbis befindet sich das Zentralplasma oberste Instanz, vergleichbar mit Borg-Königin , von dem alle Plasmaanteile in Posbis und Raumschiffen abstammen.

Die Breen sind eine sehr zurückgezogen lebende Spezies, über die nur wenig bekannt ist und die sich bis in die Mitte der er Jahre weitgehend aus den politischen Streitigkeiten des Alpha-Quadranten heraushielt.

Die Breen sind an ihren charakteristischen Kälteanzügen zu erkennen. Daraus wurde abgeleitet, dass die Heimat der Breen ein sehr kalter Planet sein müsse beispielsweise von Gul Dukat in Deep Space Nine 4x05 Indiskretion.

Dieser Annahme widersprechend, handelt es sich laut Weyoun bei der Heimatwelt der Breen allerdings in der Tat um einen Planeten der Klasse M mit recht mildem Klima Deep Space Nine 7x20 Im Angesicht des Bösen.

Des Weiteren sind die Breen dafür bekannt, dass sie über organische Schiffe und Disruptoren-Waffen verfügen, die ähnlich denen von Klingonen und Romulanern funktionieren.

Die Breen-Konföderation verbündet sich gegen Ende des Dominionkrieges mit dem Dominion und verhilft diesem zu beachtlichen Siegen.

Gegen die Dämpfungswaffe wurde allerdings von den Klingonen ein wirksamer Schutz gefunden. Nach Beendigung des Krieges zogen sich die Breen in ihren Raum zurück.

Das erste Mal wurden die Breen in Raumschiff Enterprise — Das nächste Jahrhundert erwähnt, wo sie an einem Vorfall mit einem Föderationsschiff beteiligt gewesen sein sollen.

Aber erst in Deep Space Nine erfuhr man mehr über ihre Heimat und ihre Technik. Doch auch diese Informationen blieben immer sehr mysteriös.

Die Brunali sind eine Spezies aus dem Delta-Quadranten. Sie sind sehr menschenähnlich, besitzen aber einen ausgeprägten Kamm, der über die gesamte Nase und Stirn verläuft.

Sie sind häufigen Angriffen der Borg ausgesetzt und versuchen diese mittels genetischer Waffen zu besiegen.

Die Cardassianer stammen vom Planeten Cardassia Prime. Sie haben eine gräuliche Hautfarbe, schwarze Haare und diverse Knochenwülste im Gesicht sowie Wirbelknochen rechts und links am Hals.

Cardassianer bevorzugen hohe Umgebungstemperaturen und gedämpftes Licht, wie es auf ihrem Heimatplaneten vorkommt.

Einst waren sie ein friedliches, spirituelles Volk, welches Kunstwerke im gesamten Alpha-Quadranten sammelte. Auf Cardassia Prime herrschte jedoch Knappheit an Ressourcen.

Hunger und Elend machten sich auf dem Planeten breit. Millionen von Cardassianern starben durch Hungersnöte und Krankheiten.

Um dem Sterben und Elend ein Ende zu bereiten, übernahm das Militär bereits vor langer Zeit die Macht und führte eine strenge Militärdiktatur ein.

Zum Schutze und zur Erhaltung des eigenen Volkes setzte sich die neue Diktatur zum Ziel, Ressourcen von anderen Planeten zu entwenden.

Zur Finanzierung dieser Unternehmungen wurde das einstmals reiche kulturelle Erbe durch das Militär geplündert, um das Arsenal für das Militär zu schaffen.

Seitdem sind nur noch wenige Kulturschätze verblieben, das Kulturgut des Planeten ging dadurch nahezu verloren.

Die eigenen Interessen und die eigene planetarische Sicherheit wurde zur höchsten Priorität erklärt.

Seitdem zeichnet sich das Volk durch eine streng militaristische Gesellschaftsordnung aus. Die strenge Kontrolle durch den Geheimdienst Obsidianischer Orden Obsidian Order hat die cardassianische Ordnung dementsprechend gesellschaftlich geprägt.

Cardassianer wirken auf Menschen und andere Völker aufgrund ihrer stark militärischen Denkweise kriegerisch und machtgierig. Aufgrund ihrer Vorgehensweise, die nur auf eigene Interessen abzielt, gelten sie zudem als streng patriotisch.

Ethisch-moralische Aspekte haben in der cardassianischen Militärmacht zunehmend an Bedeutung verloren. Die Cardassianer prägt daher zielorientiertes, listiges und taktisches Vorgehen.

Das Erreichen von Zielen auf dem effektivsten und kürzesten Weg ist ein typisches Merkmal des cardassianischen Militärs.

Dadurch unterscheidet sich die cardassianische Ordnung beispielsweise stark von der Föderation, die von ethischen Direktiven geregelt ist, oder von Klingonen, die Ehre und familiäre Traditionen in den Vordergrund stellen.

Das Militär zielt auf eine Kolonialmacht ab. Es überfällt und besetzt konsequent benachbarte Planeten, um den Bedarf an Rohstoffen weiterhin zu decken, sofern das Ziel den eigenen Zweck rechtfertigt.

Durch zahlreiche Kriege und Eroberungen hat Cardassia seine Stärke in militärisch-taktischen Fähigkeiten weiterentwickeln können und gehört zu den technologisch stärksten und fortschrittlichsten Mächten im Alpha-Quadranten.

Zwischen Cardassianern und der Föderation herrschte lange Zeit Krieg. Im Jahre wird ein Waffenstillstand vereinbart.

Unabhängig davon besetzten die Cardassianer im Jahre den friedlichen und religiösen Planeten Bajor für fast 41 Jahre — In dieser Zeit versklavten und verfolgten sie die Bajoraner und töteten dabei insgesamt über zehn Millionen von ihnen.

Die Rohstoffe Bajors waren zu diesem Zeitpunkt bereits flächendeckend geplündert worden. Die Föderation entschied sich, beim Wiederaufbau des Planeten Bajor mitzuhelfen.

In den auf den Waffenstillstand und das Ende der Besatzung folgenden Jahren entspannt sich die Beziehung zwischen Cardassia und Bajor sowie der Föderation zusehends.

Auf die neue Bedrohung durch das aus dem Gamma-Quadranten stammende Dominion reagiert der Obsidianische Orden mit einer gemeinsamen Geheimoperation mit dem romulanischen Tal'Shiar, um die Führung des Dominions auszuschalten.

Die Aktion stellt sich jedoch als Falle heraus, und der Obsidianische Orden wird dabei derart geschwächt, dass er in der Folgezeit die gesellschaftliche Unterdrückung des Volkes nicht weiter aufrechterhalten kann und das militärische Zentralkommando die Regierungskontrolle verliert.

Die Leitung der Union übernimmt der zivile Detapa-Rat. Die Klingonen wittern im Umsturz der cardassianischen Regierung jedoch einen vom Dominion initiierten Staatsstreich und starten einen Präventivschlag gegen die Cardassianische Union.

Cardassia findet sich erneut im Elend wieder. Kurz vor dem Ende des Krieges hatte sich die gesamte Flotte des Dominion im Alpha-Quadranten und die der Cardassianer sowie Schiffe der Breen zum Heimatplaneten Cardassia zurückgezogen.

Als die cardassianische Widerstandsbewegung immer stärker wurde und sich die cardassianische Flotte gegen das Dominion wendete, ordnete dieses die vollständige Auslöschung Cardassias an.

Die Cardassianische Union wurde in der Raumschiff Enterprise — Das nächste Jahrhundert -Folge The Wounded deutscher Titel: Der Rachefeldzug eingeführt.

Die Cardassianer spielen eine zentrale Rolle in Deep Space Nine. Die Denobulaner stammen von Denobula, welcher im Alpha-Quadranten liegt.

Die humanoide Spezies ist ein friedliches Volk, das durch Forschung und Handel Kontakt zu anderen Völkern sucht. Die Denobulaner waren eine der ersten Spezies, zu denen die Menschen Kontakt aufnahmen und einen Wissenschafts- und Technologieaustausch mit ihnen durchführten.

Im Zuge dieses Austausches wurden auch Ärzte beider Völker auf der jeweils anderen Heimatwelt eingesetzt.

Denobulaner haben eine andersartige Familienstruktur, als es auf der Erde üblich ist. Zu einer denobulanischen Familie gehören drei weibliche sowie drei männliche Partner, die nicht miteinander verwandt sind.

Zur Familie gehören auch Kinder, die aus den einzelnen Verbindungen untereinander hervorgehen. Das Dominion engl. Der Krieg endet im Jahr mit der Kapitulation der Dominion-Allianz.

Wie die Föderation ist auch das Dominion ein Zusammenschluss vieler Völker und Spezies, doch ist es kein demokratisch-föderatives Staatssystem, sondern imperialistisch und repressiv.

Die Stabilität des Dominions gründet in militärischer Überlegenheit und Grausamkeit der Herrschenden, die Angst und absoluten Gehorsam unter den unterdrückten Völkern zur Folge hat.

Das Dominion ist auf Expansion und Eroberung ausgerichtet; als letztes Ziel steht die Herrschaft über die gesamte Galaxie als Ausdruck höchster Ordnung.

Die Völker des Dominions erfüllen verschiedene Funktionen. Die Gründer sind Formwandler , die das Dominion vor mehreren tausend Jahren gründeten und immer noch die Führung innehaben.

Um möglichst wenig Kontakt mit Solids pflegen zu müssen, wurden beinahe alle administrativen Tätigkeiten den Vorta übertragen.

Dies hat zur Folge, dass viele Völker innerhalb des Dominions — wie die Dosi oder die Karemma — die Gründer selbst als Mythos ansehen und keinerlei Ahnung von ihrer wirklichen Natur haben.

Die Karemma sind bekannte Händler im Dominion. Als ein stabiles Wurmloch in den Alpha-Quadranten entdeckt wurde vgl. Bajoranisches Wurmloch , entwickelte sich schnell eine politische Auseinandersetzung zwischen Föderation und Dominion, die bis in einer massiven militärischen Auseinandersetzung gipfelt.

Gründe für den Konflikt waren auf der Seite des Dominions, dass sie ihre Hoheitsrechte durch das Eindringen von Erkundungsschiffen aus dem Alpha-Quadranten in ihr Territorium verletzt fühlten.

Die Mächte des Alpha-Quadranten hingegen fürchteten, dass das Dominion seinen Herrschaftsanspruch vom Gamma-Quadranten mittels des Wurmlochs auf den Alpha-Quadranten ausdehnen könnte.

So wurde Cardassia Prime zum Zentrum des Dominions im Alpha-Quadranten. Um die militärischen und zivilen Transporte des Dominions nach Cardassia zu blockieren, entschloss sich die Föderation zur Verminung des Wurmlochs mit Unterstützung durch General Martok.

Noch während der Verminung des Wurmlochs griff das Dominion die Föderation im Bajoranischen Sektor an, um sich der Raumstation Deep Space Nine und des Wurmlochs zu bemächtigen.

Währenddessen griff eine Einsatztruppe aus Föderation und Klingonen eine zentrale Raumschiffwerft des Dominion im Alpha-Quadranten an.

Dies zeichnete den Beginn des in der Föderation als Dominion-Krieg betitelten militärischen Konflikts ab, der mehr als zwei Jahre dauern sollte.

Jedoch gelang es der Föderation zu verhindern, dass Verstärkungen durch das Wurmloch kommen. Hierauf regte sich auf Cardassia Widerstand, nachdem den Cardassianern nach und nach ihre Sonderstellung im Dominion aberkannt wurde.

Nicht zuletzt deswegen zeichnete sich die Niederlage des Dominions auf den Kriegsschauplätzen im Alpha-Quadranten ab.

Das Dominion wurde in Deep Space Nine eingeführt und spielte in der Serie bis zum Ende eine wichtige Rolle. Hologramme von Dominionschiffen wurden für eine Simulation auf der Voyager genutzt.

Das Dominion lässt sich als Spiegelbild der demokratischen, friedlichen Utopie der Föderation betrachten. Während es das höchste Ziel des Dominion ist, eine universelle Ordnung in die Galaxie zu bringen, ist das Ziel der Föderation, Freiheit und Verständigung in der Galaxie zu verbreiten.

Die Gründer engl. Founders werden als uralte Spezies von Formwandlern aus dem Gamma-Quadranten dargestellt, die an der Spitze des Dominionstaates steht.

Sie sind in der Lage, jede beliebige Form, auch die lebender Wesen, anzunehmen. In ihrem Grundzustand sind sie eine formlose, gallertartige transparente Masse mit leicht bräunlicher Färbung.

Sie besitzen keine Heimatwelt, haben sich aber auf einem Planeten niedergelassen, dessen Koordinaten streng geheim gehalten werden. In dieser Verbindung verschmelzen alle Formwandler in ihrem Grundzustand miteinander und bilden eine Art riesigen, lebenden See.

Diese Verschmelzung der Individuen bedeutet auch eine Verschmelzung der Geister und ermöglicht einen nonverbalen Gedankenaustausch.

Lange Zeit wurden die Gründer von den Solids unübersetzt, engl. Feste , den Wesen mit fester Gestalt, verfolgt, geächtet und gequält.

Aus dieser Zeit stammt auch der Schimpfname Wechselbälger. Dann besannen sie sich jedoch ihrer enormen Fähigkeiten und fassten den Entschluss, nicht länger die Unterdrückten zu sein, sondern die Herrschenden.

Sie sind von den Gründern als Soldaten des Dominion gezüchtet worden, um deren Herrschaft mit Gewalt durchzusetzen. Die auftretenden Gruppen werden, auch bedingt durch die Abhängigkeit von Ketracel-White , als streng hierarchisch dargestellt.

Die Karemma sind die wohl mächtigsten Händler im Gamma-Quadranten und den Ferengi nicht unähnlich. Bei dem Versuch der Ferengi, Kontakt und Handelsbeziehungen mit dem Dominion aufzunehmen, werden sie von den Dosi auf die Karemma verwiesen.

Laut den Dosi seien diese wichtige Mitglieder des Dominion. Die Vorta stehen in der Hierarchie des Dominions nach den Gründern an zweiter Stelle.

Die Vorta sind die Administratoren des riesigen Reiches und empfangen von den von ihnen als Götter verehrten Gründern Aufträge, die sie umsetzen.

Die Vorta sind durch und durch skrupellose Bürokraten, die speziell für diese Aufgabe von den Gründern herangezüchtet worden sind.

Dabei wurde durchaus auch Wert auf Kleinigkeiten gelegt, die für einen Unterhändler von Belang sein können: So können sie selbst geflüsterte Gespräche aus einer Entfernung mitanhören, in der dies für Menschen nicht möglich wäre, verfügen aber nach eigenen Angaben nicht über so gute Augen wie die meisten Spezies und über einen schlechten Geschmackssinn.

Zudem sind die Vorta gegen die meisten Gifte immun, was ihnen als Diplomaten sehr nützlich sein kann. Die geklonten Vorta fungieren als Sprechorgan der Gründer und des Dominion.

Fällt ein Vorta aus irgendeinem Grund aus, so wird ein Ersatz für ihn geklont. Einer der bekanntesten Vortas im Star-Trek-Universum ist Weyoun , Beauftragter für den Alpha-Quadranten, bzw.

Die Edosianer sind eine Spezies, die über drei Beine, drei Arme und je drei Finger an den Händen verfügt.

Zudem besitzen sie einen langen Hals und einen reptilienartigen Kopf. Sie sind nicht Mitglied der Föderation, allerdings dient ein Mitglied dieses Volkes, Arex, als Navigator auf der Enterprise NCC Die Edosianer treten nur in den Zeichentrickserien Die Enterprise und Lower Decks auf.

Der Name dieses Volkes ist etwas problematisch, denn er wird in den Serien und Filmen nicht genannt, sondern taucht lediglich in einer von Lincoln Enterprises veröffentlichten und nicht als Canon zu betrachtenden Biografie von Arex auf.

Ursprünglich stammen sie aus einem System im Delta-Quadranten. Ihr Heimatplanet wurde jedoch von den Borg assimiliert und die wenigen Überlebenden über die gesamte Galaxie verstreut.

Nur eine Handvoll der Flüchtlinge überlebte Star Trek: Treffen der Generationen. El-Aurianer gelten als gute Zuhörer.

Sie verfügen zudem über nicht näher beschriebene übersinnliche Fähigkeiten, die sie in die Lage versetzen, Phänomene zu bemerken, die der Wahrnehmung von Menschen verborgen bleiben.

While we here in the past are still waiting for our first confirmed encounter with extraterrestrial life, Star Trek predicts that the future will be teeming with lifeforms of all shapes and sizes.

But in order to get a handle on what's coming up soon, it's important to first understand the past , and to know how it might impact this new adventure for the Enterprise.

Whether his issues stem from tragedy or pure xenophobia will be revealed soon , and we're looking forward to finding out.

For the most part, Orion society has been shown to be cunning, opportunistic and often involved in black market activities, including the slave trade.

The Bajorans, who first appeared in Star Trek: Next Generation and went on to play a central role in Deep Space Nine , are a deeply spiritual people hailing from the planet Bajor.

Their religion centers around gods that they call the Prophets — timelss beings that are often referred to by non-Bajorans as the "wormhole aliens," after Benjamin Sisko discovers them inside the wormhole — and they go to great lengths to follow what they believe to be the will of the Prophets.

When it comes to Star Trek aliens, there is probably no species we know less about than the Q. Seemingly an immortal, omnipotent race of beings that belong to a dimension that, at least in human language, they call the "Q Continuum," the Q have demonstrated an ability to move freely through time, instantaneously create, transform, or eliminate matter, and teleport to any location; essentially, we're talking about a race of godlike beings that is to humanity what we are to ants, and demonstrates a similarly apathetic attitude towards our wars, conflicts, and tragedies.

Though Andorians are easily recognized by their forehead antenna and blue skin, there is actually a subspecies of Andorian called the Aenar, which possesses white skin and psychic abilities, though they are also blind.

The more you know. One of the weirder alien races that the Federation has come into contact with are the Tholians, a race of arachnid-like hermaphrodites with an extremely hostile opinion of other races.

Ello los convierte en drones ; lo que piensa un Borg lo comparte con todos los Borg de la colmena. Gracias a esto, si un Borg muere, otro lo reemplaza con el conocimiento del Borg anterior y pudiendo terminar una tarea sin necesidad de comenzar de nuevo.

Esto los hace extremadamente eficientes en el momento de atacar o ser atacados. Los breen aparecen principalmente en la serie Star Trek: Espacio profundo 9.

Aparecen principalmente en la serie Star Trek: Enterprise , a cuya especie pertenece el doctor Phlox. Los denobulanos son humanoides similares a los humanos pero con diferentes crestas faciales.

Tolian Soran e interpretado por Malcolm McDowell. Originarios del Cuadrante Delta , el planeta El-Auria fue destruido por los Borg.

Viven en el Cuadrante Gamma de la galaxia. El contacto se mantuvo a lo largo grandes distancias entre las tribus por una antigua red de comunicaciones.

No necesitan comer, beber, dormir, relajarse, ni descansar, y al ser todos clones y todos hombres tampoco necesitan tener relaciones sexuales.

El pelo crece en grandes trozos en lugar de en pelos finos. Las principales son: Halik, Ogla, Oglamar, Relora, Nistrim, Mostral, Hobii, Pommar y Sari.

Los Kazon aparecen en gran parte de la serie Star Trek: Voyager durante las dos primeras temporadas. Al final de la segunda temporada, la Voyager es capturada brevemente por los Kazon Nistrim.

Sin embargo, Tom Paris y naves talaxianas recuperaron la Voyager. Los borg se refirieron a los Kazon como especie Los Kazon no poseen replicadores o transportadores , como se muestra en las dos partes del episodio "El chantaje".

Coon, los Klingons eran humanoides morenos caracterizados principalmente por la brutalidad y el orgullo. De Wikipedia, la enciclopedia libre.

Archivado desde el original el 5 de enero de Consultado el 26 de agosto de Archivado desde el original el 18 de marzo de Consultado el 27 de agosto de Archivado desde el original el 4 de enero de Rotten Tomatoes.

Consultado el 2 de noviembre de Consultado el 24 de noviembre de Consultado el 13 de marzo de

Their warships resemble large Earth manta rays It Girl Deutsch are filled with water. Bolianische DOffs. Adventures in the ribbon? Reruns began in lateand by the late s the series aired in Wettercam Filzmoos domestic and 60 international markets.

Germain etwa sagt, Virtual Router ihre Eltern Gear Fit 2 Schlaftracker Aktivieren verbieten weiterhin auf dem schwarzen Gear Fit 2 Schlaftracker Aktivieren zu reiten. - Inhaltsverzeichnis

Die Denobulaner stammen von Denobula, welcher im Alpha-Quadranten liegt. 16/7/ · Like Vulcans, the Klingons are one of the alien races most immediately identifiable with Star Trek, possessing the sort of unique cultural identity and history that makes the Star Trek universe so broad and fascinating. Star Trek es una franquicia de medios estadounidense creada por Gene geradordecpfvalido.com primera serie de televisión, simplemente llamada Star Trek. ahora llamada Star Trek: la serie original, debutó en y se emitió durante tres temporadas en geradordecpfvalido.comó las aventuras interestelares del capitán James T. Kirk (William Shatner) y su tripulación a bordo de la nave estelar . Es gibt eine Vielzahl von. In den Fernsehserien und Filmen des Star-Trek-Universums werden Hunderte verschiedene fiktive Spezies dargestellt und/oder erwähnt. Dieser Artikel. Für nicht intelligente Spezies siehe Liste von nicht empfindungsfähigen Lebensformen. Diese Aufzählung enthält nur benannte Spezies. Für unbenannte​. Eine Spezies, auch manchmal Rasse genannt, ist eine systematische Untereinheit bei der.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

2 Anmerkung zu “Star Trek Rassen

  1. Zuzil

    Sie lassen den Fehler zu. Geben Sie wir werden es besprechen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden reden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.